„(What’s The Story) Morning Glory?“ von Oasis feiert 25. Jubiläum

Uncategorized


„(What’s The Story) Morning Glory?“ von Oasis feiert 25. Jubiläum

Oasis 1994: Tony McCarroll, Paul 'Bonehead' Arthurs, Noel Gallagher, Liam Gallagher, Paul 'Guigsy' McGuigan

Oasis 1994: Tony McCarroll, Paul ‘Bonehead’ Arthurs, Noel Gallagher, Liam Gallagher, Paul ‘Guigsy’ McGuigan.

Foto: Redferns, Michel Linssen. All rights reserved.

Am 2. Oktober 1995 veröffentlichte die gerade zu kommerziellem Ruhm aufgestiegene Band Oasis ihr zweites Album (WHAT’S THE STORY) MORNING GLORY? – es sollte ihr erfolgreichstes Werk und eines der bahnbrechendsten Alben der Britpop-Ära werden. Die Platte katapultierte Oasis zu einer der weltweit erfolgreichsten Bands der 1990er-Jahre und hat bis heute den Ruf einer der prägendsten Platten aus Großbritannien inne. Mehrnoch: Bei den Brit Awards im Jahr 2010 wurde das Album als das beste britische Album seit 1980 gekürt. Bis heute hat sich das Werk weltweit mehr als 22 Millionen Mal verkauft, wodurch es zu den meistverkauften Alben aller bisherigen Zeiten zählt.

Auch interessant

Zum Anlass des 25. Jubiläums hat das Label Big Brother Recordings eine limitierte, neu gemasterte Auflage im Format einer doppelten, silberfarbenen LP und einer Picture Disc auf Heavyweight-Vinyl veröffentlicht. Neben den Special-Releases wird zum Jubiläum zudem ein exklusives Video-Interview mit Noel Gallagher veröffentlicht, in dem der ehemalige Oasis-Songwriter den Entstehungsprozess und das Vermächtnis der Platte reflektiert. Das Gespräch in dem Video mit dem Titel „Is This Tomorrow?“ findet dabei in den legendären Rockfield Studios in Wales statt, wo (WHAT’S THE STORY) MORNING GLORY? ursprünglich aufgenommen wurde:

Auch interessant

Doch das ist noch nicht alles: Zusätzlich zu den Neuveröffentlichungen und dem Video-Interview bringt die Band exklusive Vintagestil-Shirts mit dem Design der Platte heraus und veröffentlicht die Musikvideos zu „Don’t Look Back In Anger“, „Roll With It“, „Morning Glory“, „Some Might Say“, „Champagne Supernova“ und „Wonderwall“ als HD-Version mit neu gemastertem Audio auf ihrer Website.

Auch interessant

Im Jahr 2009 lösten sich Oasis auf, da die Streitigkeiten zwischen den Brüdern Noel und Liam Gallagher unerträglich geworden waren. Trotz der Reibereien, die bereits während der Produktion von (WHAT’S THE STORY) MORNING GLORY? zwischen den beiden stattfanden, erinnert sich Produzent Owen Morris sehr positiv an die Zeit der Albumaufnahme. So sagte er im Jahr 2010 in einem Interview: „Die Sessions waren die beste, einfachste, am wenigsten belastende, glücklichste und kreativste Zeit, die ich je in einem Aufnahmestudio hatte. Ich glaube, dass die Menschen fühlen und hören können, wenn Musik unehrlich und aus den falschen Gründen entstanden ist. Morning Glory, trotz all der Unvollkommenheit und Fehler, trieft vor Liebe und Glück.“

Auch interessant

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply