So beginnt die Story von Doom Eternal: Die ersten 10 Minuten im Video

Uncategorized

Am 20. März 2020 wird Doom Eternal erscheinen und ihr führt den im Doom-Reboot von 2016 gestarteten Kampf gegen die Dämonen auf der Erde fort. IGN zeigt in einem exklusiven Video, wie die ersten zehn Minuten des eher klassisch gehaltenen Shooters aussehen werden und wie die Story erzählt wird.

Eure erste Aufgabe wird es sein, drei Höllenpriester aufzuspüren und zu töten, um den Dämonenbefall der Erde zu stoppen. Klar, dass die nicht ohne sehr gute Argumente damit aufhören.

Die neue Slayer-Basis

In der kurzen Introsequenz werden wir Zeuge der dämonischen Invasion der Erde und sehen direkt eine Neuerung gegenüber dem Vorgänger: Die Fortress of Doom. In dieser Hub-Basis rüstet sich der Doom Slayer zu Spielbeginn und zwischen den Einsätzen aus. Was es in der Festung noch zu entdecken und zu tun gibt, verraten wir in unserer großen Angespielt-Preview zu Doom Eternal.

In den ersten Spielminuten werdet ihr häufiger von Tutorialeinblendungen und manchmal gar dazugehörigen kurzen Trainingsabschnitten unterbrochen, die euch Mechaniken wie die Glory Kills oder Waffenmods erklären.

Frische Gegner

Etwa vier Minuten nach Spielstart erhaltet ihr euer erstes Upgrade für die Shotgun und die Monster-Ballerei beginnt. Auffällig dabei: die schon zu Spielbeginn deutlich größere Gegnervielfalt. Neben verschiedenen Zombiearten und Imps trefft ihr unter anderem auch auf Cacodemons, besessene Soldaten und den Arachnotron.

Letzterer kehrt aus Doom 2 zurück und verfügt über ein verheerendes Geschütz auf dem Rücken. Entwickler id Software will sogar, dass die Spieler diese Waffe hassen: »Frust ist okay, so lange wir dem Spieler etwas beibringen«, erklärte Game Director Hugo Martin.

Unterdessen sorgt der Hype rund um Doom Eternal für die die höchsten Spielerzahlen bei Doom 2016 seit einem Jahr.

http://www.gamestar.de/

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply