Mode, Musik, Film und Kunst: „time is a killer“ vom 28. bis 30. August : Lifestyle Trier

Uncategorized

Ist die Zeit wirklich ein Mörder? Gloria Hohmeister, eine Modedesign-Studentin aus Trier, sucht eine Antwort auf diese Frage. Mit „time is a killer“ erwartet Kulturinteressierte Ende August ein abwechslungsreiches Programm aus Mode, Musik, Film und Kunst in der Galerie Netzwerk.

Film, Mode, Musik und Kunst – auf dieser Basis stellt Gloria Hohmeister vom 28. bis zum 30. August ihr Projekt „time is a killer” in der Galerie Netzwerk aus. Das zentrale Thema: die vergehende Zeit.

„Ich habe Angst vor der Zeit. Vor dem Vergehen der Zeit“, erklärt Gloria Hohmeister. „Richtig Panik! Aber wovor genau? Das wollte ich herausfinden.“ Heraus kam nicht nur innovatives Modedesign, sondern ein interdisziplinäres Projekt, in dem unter anderem Knetfiguren, Stop-Motion-Comics und ein Kurzfilm eine Rolle spielen. „Ich hatte keine Angst vor einem schlechten Ergebnis. Es ging mir nur darum, mich mit dem Problem zu befassen. Ich habe frei und kindisch rumprobiert, aus Neugierde, wohin es geht.“

Hohmeister geht es dabei mehr um das Thema als um die Mode selbst, die zwar eine große Rolle spielen sollte, aber doch nur ein Nebenprodukt ist. In den Comics fängt sie ihren Humor ein, verbindet ein herzzerreißendes Thema mit dem Witz des Moments und personalisiert die Zeit, indem sie Figuren schafft wie “Mr. Always-on-time” und “Mr. Always-late”.

„Ich erarbeite das Thema aus den Augen eines Kindes. Eines sturen Kindes, welches nicht weiter will im Leben, und nicht einsehen will, dass es muss. Einfach da bleiben, wo’s gerade schön ist! Aber dann kommt die Zeit und klaut das alles, und das macht so wütend. Nicht nur motzig – richtig sauer bin ich, auf die Zeit. Das ist albern, als wäre man sauer auf die Schwerkraft. Man kann es nicht ändern. Aber andererseits: Wie soll das Kind etwas akzeptieren, was es am Ende umbringt? Es ist eine Zwickmühle!“

Im Mittelpunkt steht dabei auch ein Kurzfilm von Gesa Lugner und Gloria Hohmeister, der als echtes Do-It-Yourself-Produkt am 28. August Premiere feiert. Der Film ist ein interdisziplinäres Projekt und wurde von insgesamt 7 Studierenden unterstützt, wie Hohmeister erklärt: „Wir haben als Team alles eigenständig gemacht, von Make-up über Musik, die wir selbst aufgenommen haben, hin zu der von mir gefertigten Kleidung. Das alles unterstützt von der großartigen Location – es ist wirklich ein Film geworden, der das Thema künstlerisch inszeniert.“

Die Komplexität des Themas spiegelt sich auch im abwechslungsreichen Programm wider, bei dem die Filmpremiere auf eine Modenschau trifft, begleitet von der Ausstellung und Konzerten.

Das Programm im Detail:

Freitag, 28.08.

14.00h Eröffnung
18.00h Filmpremiere „time is a killer“
19.00h Konzert: Cozy Ninja feat. Javie Mundo
19.30h Konzert: MUANH feat. Javie Mundo

Samstag, 29.08.

11.00h Ausstellung
19.00h Modenschau: Gloria Poporia Design & Adriane Lila Fecke
20.00h Clouds Kollektiv

Sonntag, 30.08.

11.00h Ausstellung

Nebenausstellung: Nicolas Yun Christmann

Eine vorherige Anmeldung zur Ausstellung in der Galerie Netzwerk ist aufgrund einer Einlasskontrolle nicht nötig. Innerhalb der Galerie sind verschiedene Bereiche markiert, um den Mindestabstand zu gewährleisten. Die Konzerte und die Modenschau finden im Garten der Galerie open air statt.

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply