Katja Riemann, Kylie Jenner und Co.: Explosion in Beirut: Diese Stars beten für den Libanon – Unterhaltung

Uncategorized


Das gesamte Hafengebiet in Beirut ist nahezu zerstört worden. Foto: imago images/Xinhua

Nach der unglaublichen Explosion in Beirut, die viele Tote und Verletzte nach sich zog, melden sich immer mehr Stars zu Wort und kondolieren. Unter anderem sind die Gedanken von Katja Riemann, Kylie Jenner und auch einem Königspaar derzeit im Libanon.

Eine massive Detonation verwüstete am Dienstagabend halb Beirut. Die Behörden vor Ort meldeten bislang 100 Tote und rund 4.000 Verletzte, die die gewaltige Explosion im Hafen der Hauptstadt des Libanons verursachte. Ganze Straßenzüge sind dem Erdboden gleich gemacht, die zahlreichen Bilder aus der Millionen-Metropole ähneln solchen nach schweren Bombenangriffen in Kriegsgebieten. Noch ist die Ursache nicht vollständig geklärt, vermutet wird aber ein Unfall bei der Lagerung von 2.750 Tonnen des hochexplosiven Stoffes Ammoniumnitrat.

Hier gibt es das Buch “Libanon: Treffpunkt der Kulturen. Eine archäologische Perspektive”.

Zahlreiche Stars kondolierten den Hinterbliebenen der Todesopfer und Verletzten bereits via Social Media und drückten dabei ihr tiefes Mitgefühl aus. Die deutsche Schauspielerin Katja Riemann (56) postete auf Instagram ein Bild des zerstörten Hafens und schrieb dazu auf Englisch: “Beirut war für mich viele Jahre die Heimat meines Vaters. Wenn er noch am Leben wäre und dies sehen würde, würde er weinen, wie es der Bürgermeister von Beirut heute tat…” Der Vater der Schauspielerin hat lange im Libanon gelebt und dort unterrichtet.

In Gedanken bei den Opfern und Angehörigen

Auch der deutsche Rekordmeister FC Bayern München drückte sein Mitgefühl aus. Auf Twitter heißt es: “Der FC Bayern ist in Gedanken bei den Opfern und Angehörigen der Explosion in Beirut.” Die US-amerikanische Pop-Sängerin Halsey (25) twitterte: “Mein Herz schmerzt, wenn ich mir diese Fotos aus Beirut ansehe.” Ihre Follower forderte sie auf, ihr Informationen zukommen zu lassen, wie sie am schnellsten und effektivsten spenden könne.

Ihre Kollegin, die Singer-Songwriterin Sara Bareilles (40), setzte ebenfalls einen Tweet ab: “Oh, mein Gott, Beirut. Meine Gedanken sind bei den Menschen vor Ort. Herzzerreißend. Einfach niederschmetternd.” Die Schauspielerin Bette Midler (74) teilte hingegen einen Post einer Journalistin, die die unfassbare Explosion auf Video festhalten konnte und kommentierte die Aufnahmen mit: “Oh, lieber Gott.” Die Sängerin Gloria Estefan (62) hielt sich ebenfalls kurz und schrieb auf Twitter: “Betet für den Libanon und seine wunderbaren Menschen.”

“Das Schlimmste, was man sich vorstellen kann”

Auch Kylie Jenner (22) meldete sich bereits zu Wort. In zwei Instagram-Storys teilte sie Bilder der Verwüstungen und forderte ebenso ihre Fans auf, für die Menschen im Libanon zu beten. Der britische Sänger Yusuf Islam (72) alias Cat Stevens postete auf Facebook ein Bild der Umrisse des Libanons und kommentierte die Vorkommnisse mit den Worten: “Zusätzlich zu der Kernschmelze, unter der die Menschen dort bereits litten, ist dies das Schlimmste, was man sich vorstellen kann.”

Die Schauspielerin Priyanka Chopra (38) teilte einen Beitrag der britischen BBC über die Explosion im Mittleren Osten und bezeichnete die Detonation unter anderem als Tragödie: “Das ist schrecklich. Absolut verheerend.” Auch ein Königshaus schloss sich bereits den Reaktionen an. So teilten König Willem Alexander (53) und Königin Máxima (49) der Niederlande via Instagram ein Statement. Darin heißt es unter anderem, dass man sein tiefempfundenes Mitleid aussprechen wolle und allen Verletzten viel Kraft und eine schnelle Genesung wünsche: “Die internationale Gemeinschaft steht Ihnen zur Seite.”

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply