Hanau – Elf Tote nach Anschlag

Uncategorized

Ein polizeilich völlig unbekannter Typ, seit längerem im legalen und ordungsgemäßen Besitz von Schusswaffen, erschiesst einige ausländisch aussehende Personen und, vermutlich, tötet sich dann selber. Das Horrorszenario für Ermittlungsbeamte, Politik und die gesamte Gesellschaft allgemein.

Die Gretchenfrage: Wie kann man so jemanden früher ausfindig machen?

Ich glaube, da muss die Polizei im Vorfeld einerseits viel tiefer graben, alle mögliche, auch allerkleinste Indizien auswerten und den Vorgängen im Internet höchste Aufmerksamkeit zukommen lassen. Desweiteren, und fast noch wichtiger, ist die soziale Schiene. Ich glaube nicht, dass man so jemanden zuverlässig alleine durch polizeiliche Maßnahmen frühzeitig ausfindig macht. Da muss das soziale Netz dieser Person besser durchforstet werden, von wem auch immer und wie auch immer. Summa summarum ist da die Aufmerksam eines jeden gefordert, z.B. die Frage, ja was macht denn der Nachbar so, was sind das für dämliche Äusserungen im Internet, was für ein Treiben passiert da gerade in der nächsten Kneipe und wer redet sich im Suff die Welt so dermaßen schlecht. Ich weiss, sowas riecht nach einer Art privatem Überwachungsstaat, aber nunja, wie soll so ein Attentat sonst verhindert werden?

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply