Düsseldorf: Neues Eltern-Kinder-Café in Friedrichstadt

Uncategorized

1. August 2020 um 14:29 Uhr

Gastronomie und Kinder
:
Neues Eltern-Kind-Café in Friedrichstadt

Inhaber Zakaria Manqad und Frau Assia Darouri haben das Café Les Petits an der Helmholtzstraße eröffnet.
Foto: Holger Lodahl

Düsseldorf Wo früher der Conzept Store Chrystall war, gibt es im neu eröffneten Café Les Petits nun viel Platz zum Spielen für die Kleinen. Erwachsene und Kinder sollen sich auf Augenhöhe begegnen.

Gute Geschäftsideen kommen manchmal aus dem eigenen Leben. Als Zakaria Manqad und Assia Darouri vor etwa zwei Jahren erstmals Eltern wurden, besuchten sie mit dem kleinen Sohn ein Eltern-Kind-Café. Der jungen Mutter hat das Konzept gefallen. „Die Kinder krabbeln da herum und spielen, die Eltern lernen sich kennen“, sagt Assia Darouri. Diese Geschäftsidee wollte das Elternpaar auch verwirklichen und ging auf die Suche nach geeigneten Räumen. Nach einigen Monaten wurden sie an der Helmholtzstraße fündig. Wo früher der Conceptstore Chrystall war, haben Zakaria Manqad als Inhaber und seine Frau Assia Daroui als Unterstützerin ihr Eltern-Kind-Café Les Petits eröffnet.

„Wir wollten einen Platz schaffen, an dem sich jeder wohlfühlt: Kinder, Eltern und deren Freunde auch“, sagt die 33-Jährige. Die beiden haben sich viele Gedanken gemacht für den umfangreichen Umbau. Ziel war, das Café wie ein Café aussehen zu lassen statt wie eine bunte Kita oder ein überfülltes Spielwarengeschäft. Der wegen der großen Fenster sehr helle Raum ist nun in einer dezenten Farbe gestrichen („Glory grey, es soll beruhigend wirken“, sagt Assia). Rechts steht eine Theke mit Snacks wie etwa mit belegten Broten und Bagels (ab 3,50 Euro), Waffeln (ab 2,90 Euro) und selbst gebackenem Kuchen sowie mit verschiedenen Kaltgetränken (Limo ab 3,90 Euro) oder Kaffeevarianten (ab zwei Euro).

Die rechte Seite des Raumes ist durch ein Regal für die Schuhe abgetrennt, dahinter befindet sich die gut 80 Quadratmeter große Spielfläche. Dort fühlen sich die Kinder wohl. Sie krabbeln auf dem Teppichen umher und entscheiden sich selbst für ihre Spielzeuge. Es gibt Ecken zum Malen, zum Klettern und zum Schlafen ebenso wie eine Spielküche – alles aus Holz oder anderen umweltfreundlichen Materialien.

Tische und Stühle gibt es in diesem Bereich bewusst nicht. Wenn die Eltern mit in die Spielecke kommen, sollen sie sich zu ihren Kindern auf den Teppich setzen.  „Durch dieses Bodenkonzept lernen sich die Eltern schnell kennen“, sagt der Inhaber. Wenn die Kinder umherkrabbeln und miteinander spielen, rücken die Eltern ebenso fix aufeinder zu.

Ein weiterer Raum ist für Kinderwagen da, ein anderes Zimmer dient als Garderobe. Dass es einen Wickeltisch gibt, ist selbstverständlich. Geschäftlich bringt das Paar viel Erfahrung mit. Assia ist gelernte Einzelhandelskauffrau, Zakaria betreibt noch eine Patisserie in Oberbilk – ein gutes Team also, das noch einige Pläne hat. So soll es Workshops geben, etwa Yoga für Schwangere, Ernährung für Kinder und Rückbildungskurse für junge Mütter. Zurzeit hat das Café Les Petits jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zwei Euro zahlt jeder als Gebühr zum Spielen. Mit den ersten Geschäftswochen sind Zakaria Manqad und Assia Daroui sehr zufrieden. „Wir bekommen ein sehr positives Feedback“, sagt Assia.

Info Café Les Petits, Helmholtzstraße 55, Telefon 0211 16369529, Kontakt über Facebook und Instagram

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply