Brand New – fm4.ORF.at

Uncategorized

Neue Musik von der US-Hip-Hop-Band The Roots, der Irin Roisin Murphy, Kreiml & Samurai aus Wien zusammen mit Voodoo Jürgens, sowie dem Berliner Duo Digitalism.

Von Eva Umbauer

Digitalism – „JPEG“

Das Hamburger Elektro-Duo Digitalism veröffentlichte zuletzt mit „JPEG“ das vierte Studioalbum. „JPEG“ besteht aus zwölf Songs voller süßer Melancholie, atmosphärischer Soundtracks und epischer Melodien. Dies alles aber immer mit einem Klopfen an der Tür zum Dancefloor, dem Ursprung von Digitalism: „Unsere Lieder sind Bilder, nur mit Musik. Wie Stillleben. Wir zeichnen Bilder von besonderen Momenten, die wir erleben, reproduzieren mentale Schnappschüsse.“ Die Single „JPEG“ – der Albumtitelsong – erinnert ein wenig an Depeche Mode.​ Top.

Kreiml & Samurai ft. Voodoo Jürgens – „3 Nagetiere“

Was kommt dabei heraus, wenn sich drei Originale der heimischen Dialekt-Landschaft in ihrem Stammbeisl treffen: Ein Lied über die Haustierlegenden ihrer Kindheit und deren trauriges Ableben: Heite grob ma tote Viecherl ein! „3 Nagetiere“ ist ein Brückenschlag zwischen österreichischer Indie- und Hip-Hop-Kultur. Voodoo Jürgens kultiviert ohnehin eine eigene Form des wienerischen Sprechgesangs, da ist der Weg zum Rap nicht weit. Voodoo Jürgens und Kreiml & Samurai und die Liebe zum Tachinieren im Grätzl. Spitzenmäßig.​

Roisin Murphy – „Narcissus“

Roisin Murphy, die irisch-englische Dance-Pop-Musikerin – in den 90ern als Sängerin des Duos Moloko bekannt geworden – bietet dem selbstverliebten Narziss ihre Liebe an. Ob er sie annimmt? Wohl eher nicht: „Narcissistic glory to be all alone, and I could show you, listen what I say. To feel real love is to give it away. A happy ending will never be with Narcissus dying“, singt Roisin Murphy in ihrer aktuellen Disco-House-Single. Von „Narcissus“ gibt es auch einige tolle Remixes, angefertigt vom Briten Richard Barratt aka DJ Parrot aka Crooked Man. Cool.​

The Roots ft. Tish Hyman – „Feel It (You Got It)“

Die New Yorker Songwriterin und Sängerin/Rapperin Latisha „Tish“ Hyman zusammen mit der US-Hip-Hop-Band The Roots ist ein „match made in heaven“. Der Track „Feel It (You Got It)“ ist das erste Lebenszeichen der Roots seit zwei Jahren. Questlove, Black Thought und die anderen von den Roots veröffentlichten ihr letztes Album ja bereits vor ganzen fünf Jahren. Große Vorfreude also auf das 12.Studioalbum der Band aus Philadelphia, die sich Ende der 80er Jahre formierte, wenn es denn endlich bald einmal kommt. Super.

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply